We love Aarau Magazin Wohnen Arbeit Kalender
Magazin Wohnen Arbeit Kalender
Menschen

Tamara, die schon immer einmal in Aarau leben wollte

Von Silvia Dell’Aquila
Bild: Roman Gaigg

Sie wollte schon als Kind einmal in Aarau wohnen. Tamara hat sich vor einigen Jahren diesen Wunsch erfüllt und geniesst das Stadtleben in vollen Zügen. Sie ist begeistert von Aarau. Wer Tamara begegnet, kann sich ihrer fröhlichen Art nicht entziehen. Denn diese Frau strahlt eine ansteckende Lebensfreude aus. Tagsüber zwischen Schoggi und Süssigkeiten, am Abend und an den Wochenenden ist sie oft beim Joggen anzutreffen. Sie bewegt sich für ihr Leben gern und gibt diese Freude gerne weiter.

So hat sie Frauen-Laufgruppen organisiert und berät Menschen in Ernährung- und Bewegungsfragen. Dabei kommen ihre gesunde Einstellung zum Essen und zum Sport zum Zuge: es geht nicht um perfekte Figuren, sondern um Gesunheit und einer besseren Lebensführung. Oder wie sie selbst sagt: «Beides sind Genusselemente, die zu meinem Leben gehören. Nach dem Motto: Mit Schokolade mehr Leistung - nur die Menge macht es aus.»

Tamara, 39, Qualitätslenkerin Produktion in der Chocolat Frey AG und Ernährungs- und Bewegungscoach bei myessence.ch

Was hat dich nach Aarau geführt?


Leidenschaft pur... wollte schon als Kind mal in Aarau wohnen. Die Stadt hat mir schon immer sehr gut gefallen.

Was gefällt dir hier besonders und was gar nicht?


Dass Aarau eine übersichtliche Grösse hat, man ist schnell überall. Die Menschen sind herzlich, offen und hilfsbereit. Am allerliebsten ist mir der Gemüsemarkt am Samstagmorgen, der perfekte Start ins Wochenende.
Was mir überhaupt nicht gefällt, ist, dass immer häufiger Abfall herumliegt. Hauptsächlich die zerschlagenen Gläser, welche zu schweren Verletzungen führen können, stören mich sehr. Vielleicht sollten mehr Entsorgungsstationen und mehr Platz für die Jugend geschaffen werden.

Dein idealer Tag in Aarau?


Samstagmorgen zuerst an den Gemüsemarkt und danach ein Kaffee im Ccino. Nachmittags Joggen an der Aare und abends in der Schwanbar ein feines Chäsplättli (mit Käse von meinem Lieblings-Käseladen Wali) und ein gutes Glas Wein mit meinem Mann oder auch Freunden.

Die beste Bar/das beste Restaurant, der beste Club und dein Lieblingsladen in Aarau?


Beste Bar: Das Waldmeier mit seinen Daiquiris.
Bestes Café: Ccino, das ist wie ein Abstecher in die Puppenstube.
Bestes Restaurant: Eher schwierig, ich finde, es dürften noch ein, zwei "gute" Restaurants eröffnet werden in Aarau, in welchen nicht nur Burger angeboten werden. Das Sevilla ist sehr gut, weil es eine super Weinauswahl bietet.
Bester Club: Das KiFF ist echt vielseitig und hat sehr gute Partys und Konzerte.
Lieblingsladen: Da gibt’s viele. Ich mag die kleinen, süssen, übersichtlichen, ein bisschen extravaganten Lädeli in Aarau.

Auf was freust du dich, wenn nach den Ferien nach Aarau zurückkommst?


Auf meine Frauen-Laufgruppen, auf die Schönheit, die Aarau ausstrahlt, auf die Aare und die Natur, auf den Gemüsemarkt und die vielen netten Menschen, die einem täglich begegnen. Danke Aarau.

Menschen

We Love Aarau stellt jeden Monat eine spannende Aarauer Persönlichkeit vor, die Fragen über ihre Beziehung zur Stadt beantwortet.

Roman Gaigg, 23, ist Fotograf (Roman Gaigg Fotografie, www.romangaigg.ch). Seine Lieblingssujets sind Konzerte und Portraits.

Zur Übersicht